IQ in Lissabon präsentiert

Im Rahmen der Konferenz "Acknowledgment of qualifications and competences of immigrants and refugee" in Lissabon präsentierte Dr. Johnny Van Hove am 27. März 2017 das Förderprogramm IQ in einer Keynote.
Die Veranstaltung wurde von der in der portugiesischen Hauptstadt ansässigen Stiftung Gulbenkian in Kooperation mit der Stadt Lissabon organisiert. Etwa 150 (inter)nationale Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft nahmen mit Vorträgen und Diskussionsbeiträgen an der Konferenz teil.

Dr. Johnny Van Hove erörterte die Aufgaben, Strukturen und Handlungsschwerpunkte des Förderprogramms IQ in einem 30-minütigen Vortrag mit dem Titel "Labor Market Integration of Immigrants in Germany: The Network IQ". Dabei ging Van Hove auch auf die soziopolitischen Rahmenbedingungen des Förderprogramms, sowie auf die Weiterentwicklungen der deutschen Gesetzgebung und der breiten Palette von Integrationsmaßnahmen ein - besonders im Rahmen der Zuwanderung Geflüchteter in den vergangenen Jahren. In der anschließenden Fragenrunde stieß besonders die Frage der interkulturellen Öffnung auf großes Interesse. Auch die Rolle von IQ in Bezug auf die Unterstützung migrantischer Existenzgründungen wurde facettenreich diskutiert.