Beitrag von Dr. Ottmar Döring in aktueller BIBB-Fachpublikation zum Zugang zu beruflicher Bildung für Zuwandernde veröffentlicht

Eine schnelle Integration von Asylsuchenden und Geflüchteten in den Arbeitsmarkt kann zugleich dem zunehmenden Fachkräftebedarf entgegenwirken und zu einer ökonomischen und gesellschaftlichen Teilhabe beitragen. Eine Voraussetzung dafür liegt in der Erkennung und Anerkennung non-formal und informell erworbener Kompetenzen, weil die Zielgruppe nur selten formale Berufsabschlüsse vorweisen kann. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich der Beitrag von Dr. Ottmar Döring, Geschäftsführer der ebb GmbH, sowie seiner beiden Kolleginnen Sara Müller und Irina Kreider mit der Kompetenzmessung als geeignetes Kompetenzerkennungsverfahren für einen breiten Flächeneinsatz. Dieser wurde in der aktuell erschienenen Publikation "Zugang zu beruflicher Bildung für Zuwandernde – Chancen und Barrieren" aus der BIBB-Schriftenreihe "Berichte zur beruflichen Bildung" veröffentlicht. Die Wissenschaftler*innen erläutern in ihrem Beitrag zunächst die Anforderungen und Gründe für arbeitsmarktorientierte Kompetenztests, um danach den IdA (Integration durch Arbeit) KompetenzCheck, ein Verfahren aus der bayerischen Wirtschaft, beispielhaft vorzustellen. Abschließend werden Perspektiven aufgezeigt und Handlungsbedarf diskutiert.

Den Beitrag finden Sie hier ab Seite 67.