Daten über EU-Zugewanderte im Förderprogramm IQ in Brüssel präsentiert

Fabienne Braukmann stellte die Gruppe der EU-Zugewanderten in den IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungen der Förderrunde 2015-2018 vor.

Die Europäische Kommission nahm die vor kurzem durchgeführte EU-Studie "Movement of skilled labour" zum Anlass, am 4. Juni 2019 einen Workshop zum Thema "Brainflow in Europa" durchzuführen. Dieser nahm die mittel- bis hochqualifizierten "EU movers" in Bezug auf ihre Ab- und Zuwanderungen sowie Rückkehr und zirkulären Bewegungen in den Blick. Fabienne Braukmann, wissenschaftliche Referentin der ebb GmbH, stellte im Auftrag des IQ Netzwerks in einer Keynote die Gruppe der EU-Zugewanderten in den Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungen der Förderrunde 2015-2018 vor. Ziel der Veranstaltung war der gegenseitige fachliche Austausch zwischen den circa 50 eingeladenen Vertreterinnen und Vertretern aus EU-Dachverbänden, EU-Programmen und Ministerien einzelner EU-Länder. In Workshops wurden weitere Praxisbeispiele aus Berufssektoren wie Gesundheit, IT und Wissenschaft referiert. Darüberhinaus diskutierten die Beteiligten Ansätze digitaler Anerkennungsverfahren und die Fachkräfte(rück)gewinnung und -sicherung aus Sicht verschiedener EU-Entsende- und Empfängerländer.

Hier finden Sie die EU-Studie "Movement of skilled labour".