Startseite » Projekte » Lern-App Hochvolttechnik

Lern-App Hochvolttechnik

Laufzeit: 01/2020-12/2021

Das Thema Elektromobilität hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Mit der politisch geplanten Abschaffung bzw. Rückführung von Verbrennungsmotoren gehört die Zukunft der Mobilität elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Allerdings fehlt vielen Autohändlern und -werkstätten sowie Verbrauchern Hintergrundwissen zur Reparatur von E-Autos oder was im Havariefall zu tun und zu beachten ist.

Im Rahmen des Projekts wird eine Lern-App zur Hochvolttechnik entwickelt, die für Verkäufer*innen in Autohäusern, Beschäftigten in Kfz-Werkstätten und Ersthelfer*innen bei Rettungseinsätzen ein digitales und praxisnahes Informations- und Qualifizierungsangebot im Umgang mit Hochvolttechnik bietet.

Dazu entstehen die vier Module:

  • Refresher-Kurs für „zertifizierte Hochvolttechniker*innen“
  • Sichere Unfallrettung für Rettungskräfte
  • Verkaufsunterstützung von Hochvolttechnik
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit in Werkstätten

Aufgabe der ebb ist es die Inhalte für die technische Umsetzung der Lern-App zu erarbeiten. Dazu werden Lerneinheiten mit Lern- und Arbeitsaufgaben bzw. Erklärungen nach didaktischen Standards der Erwachsenbildung erstellt. Ausgangspunkt für die Entwicklung der Lerneinheiten sind praxisnahe Arbeitsaufträge bzw. Kundenanfragen. Für Erklärvideos werden Regieanweisungen verfasst und Prüfungsaufgaben zur Bewertung des Lernstands konzipiert.

Die Lerninhalte werden gemeinsam mit Berufspädagogen aus dem Kfz-Bereich entwickelt. Zur Validierung der Module und Lerneinheiten werden Workshops mit potenziellen Anwender*innen durchgeführt.

Ergebnis des Projekts sind Lerninhalte mit methodisch-didaktischen Material mit dem Lern-App zur Hochvolttechnik technisch realisiert werden kann.


Die Lern-App wird im Auftrag des Bildungswerks der Sächsischen Wirtschaft gGmbH erstellt.