Kompetenzfeld

Digitalisierung des Lernens

Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und das Lernen. Digitale Medien werden in zunehmenden Maß für das Lernen genutzt, als Teil komplexer Lernarrangements oder als eigenständige Angebote. Digitale Medien wie Videos oder Apps können zeit- und ortsunabhängig genutzt werden, am Arbeitsplatz oder mit mobilen Endgeräten an jedem Lernort. Lernprozesse können dadurch individueller zugeschnitten und selbstorganisierter geplant werden. Die Digitalisierung eröffnet damit neue Möglichkeiten, ist aber auch mit vielfältigen Herausforderungen für die involvierten Akteure und Institutionen verbunden. Bildungsdienstleister und Betriebe benötigen geeignete methodisch-didaktische Konzepte für die Bereitstellung digitalisierter Lernsettings. Lernende benötigen erweiterte Medien- und Selbstlernkompetenzen.

Unsere Expertise

ebb unterstützt die Entwicklung digitaler Lernarrangements nach erwachsengerechten methodisch-didaktischen Standards. Hierfür entwickeln wir Konzepte und beraten bei der Entwicklung geeigneter didaktisch-methodische Konzepte, damit die neuen Möglichkeiten auch in einer digitalisierten Lernwirklichkeit ankommen. Wir entwickeln Curricula für Lern-Apps und digitale Lernangebote und begleiten innovative Digitalisierungsprojekte in der betrieblichen Bildung.

Ausgewählte Publikationen

  • Tieben-Westkamp, Christiane (2010): „Das DVV-Lernportal ich-will-lernen.de.“ In: Schulverwaltung Hessen Rheinland-Pfalz, 15. Jg., Heft 2, Seite 58-60.
  • Reglin, Thomas/Spies, Josef/Dr. Döring, Ottmar/Haselmann, Ralf (2005): Einführung von eLearning managen – Eine aktuelle Aufgabe des Innovationsmanagements von Bildungsträgern, in: Breitner, M. H./Hoppe, G. (Hg.): E-Learning. Einsatzkonzepte und Geschäftsmodelle, Heidelberg, S. 17- 26
  • Dr. Döring, Ottmar/Haselmann, Ralf/Reglin, Thomas (2004): Einführung von E-Learning – Innovationsmanagement in einem Bildungswerk der Wirtschaft, in: Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e.V./Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management (Hg.): QUEM-report H. 87, Berlin, S. 93-106
  • Dr. Döring, Ottmar (2004): Nachhaltige Organisationsentwicklung von Bildungsträgern, in: Hessische Blätter für Volksbildung, H. 2, S. 130-139
  • Dr. Döring, Ottmar (2003): Innovationen durch Produktentwicklungsteams bei Bildungsträgern, in: Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e.V./Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management (Hg.): QUEM-report H. 76, Teil 1, Berlin, S. 279-308
  • Dr. Faulstich, Peter/Dr. Döring, Ottmar (1995): Bestand und Perspektiven der informationstechnischen Weiterbildung in Bremen, in Strukturkommission Weiterbildung des Senats der Freien Hansestadt Bremen (Hg.): Untersuchungen zur bremischen Weiterbildung, Bremen, S. 127-154